Ottos Mops kotzt – dieser Mops macht sauber

mopsvorne.jpgAch ist das herrlich – endlich habe ich einen schlierenfreien Bildschirm! Dank Mops für TFT.

Der Mops war so beliebt, dass er vorerst nur als Video anzuschauen ist.

    Einfach selbst ausprobieren. Wirkt sofort.

(Wenn man nicht so ne gute Internetverbindung hat, kann man erstmal laden und dann permopshinten.jpg Klick auf die rechte Maustaste Zurückspulen und dann läuft es wie geschmiert.)

März 24, 2008. Schlagwörter: , , , . Allet, Internetdingens.

8 Kommentare

  1. creativesideburner1 replied:

    Die interaktive Version ist allerdings etwas nippelig. Ich hoffe es ist nicht frauenfeindlich. Dann vielleicht bitte doch nicht anschauen.

  2. creativesideburner2 replied:

    Ich finde den Mops irgendwie gruselig. Ich kann es nicht genau erklären, aber irgendwie erwarte ich immer das es eine von diesen Animationen ist, die plötzlich zu ’ner Grimasse umspringt. Ihr wisst was ich meine. Naja, dafür ist mei TFT jetzt sauber. Geht das jetzt echt nicht mir ’ner Röhre?
    Zur Frauenfeindlichkeit sollten wir wohl unsere Gleichstellungsbeauftragte fragen: FRAU WILFING, HALLO?!

  3. nissanfan replied:

    Sehr entzückend, und gleichzeitig gruselig *g*.

  4. frauwilfing replied:

    Ich mag ja Hunde überhaupt nicht. Den finde ich fast noch schlimmer wie diese schreckliche Anzüglichkeit. Was soll denn das mit der Nackedeifrau? Es ist nicht witzig und sehr geschmacklos. Frauen sind doch nicht dazu da mit ihren Brüsten rumzuwackeln. Ich weiß nicht, was mit euch Männern los ist. Aber es ist total frauenfeindlich und unter aller Sau. Ich kann meinen Kindern gar nicht zeigen, wo ich meine Texte schreibe. Selbst nicht, wenn sie älter sind. Bitte macht das wieder weg. Eure Renate.

  5. creativesideburner2 replied:

    Ach Frau Wilfing, ich sehe schon, Sie sind der Rolle der Gleichstellungsbeauftragten nicht gewachsen… also mach‘ ich das!
    Ich beurteile obigen Link von CS1 als „Fragwürdig aber nicht problematisch“. Er kann also stehen bleiben.

  6. creativesideburner1 replied:

    Vielleicht könnten wir das ja mal zum Anlass nehmen über…
    ach egal.

  7. creativesideburner1 replied:

    Da war sie noch bei uns, die Frau Wilfing. Nun haben wir schon so lange nichts mehr von ihr gehört. Wir wissen nicht ganz, woran es liegt, aber wir können unmöglich dran Schuld sein!

  8. creativesideburner1 replied:

    Jetzt, wo Frau Wilfing die Zusammenarbeit schon vor über einem Jahr beendet hat, möchte ich mal anmerken, dass sie, wenn sich ihren Avatar genau ansieht, tatsächlich reale Koteletten trug!
    Sie war so perfekt für diesen Job. Ob sie den Vater ihrer Kinder nun endlich gefunden hat?

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback URI