Mockbusters!

Erinnert Ihr Euch noch an den Beitrag über Pornofilme, die zumindest im Titel gewisse Ähnlichkeiten zu Hollywoodblockbustern haben? Falls nicht, hier isser. Allerdings kommt sowas tatsächlich nicht nur bei Pornofilmen vor. Wir alle kennen sicherlich Beispiele für billig produzierte Filme, die sich thematisch nahe an einem Blockbuster halten. Aber das Studio „The Asylum“, 1997 gegründet, macht dies mit einer seltenen Dreistigkeit. Es gibt sogar schon einen Begriff dafür: Mockbuster.

Fangen wir mal mit einem ganz aktuellen Beispiel an: Richard Mathesons Science-Fiction/Vampir Geschichte „I Am Legend“ wurde bislang drei Mal lizensiert und verfilmt. 1964 unter dem Titel „The Last Man On Earth“, 1971 als „The Omega Man“ und zuletzt 2007 unter dem Originaltitel. The Asylum dreht „I Am Omega“ mit Marc “ bitte gebt mir ’nen Job“ Dacascos.

Sieht doch klasse aus, oder?

Okay, weiter geht’s: was gab es nicht für einen Hype um „The DaVinci Code“. Natürlich musste Asylum da mitmischen: „The DaVinci Treasure“

Oh Gott, da spielt Lance Henriksen mit. Jetzt bin ich deprimiert.

Mir fällt nichts ein, was ich zu „Snakes On A Train“ sagen könnte.

„Transmorphers“ vom Titel her ein „Transformers“ Klon, vom Trailer her eher ein Terminator Ripoff:

Ihr könnt gerne nach weiteren Trailern suchen. Hier noch ein paar Titel, samt Vorlage:

Dragon – Eragon

Alien vs. Hunter – Sollte klar sein

Monster – Cloverfield

100 Million BC – 10.000 Bc

Pirates of Treasure Island – Pirates of the Caribbean

The Asylum hat für die Produktion seiner direkt auf DVD erscheinenden Filme vom Bekanntwerden des Films bis möglichst wenige Tage vor Veröffentlichung des Originals, Zeit die Filme zu schreiben, zu casten, zu drehen, nachzuproduzieren etc. Man könnte jetzt sagen, dafür sieht es garnicht mal schlecht aus. Aber wofür braucht man diese Filme, wenn es die Originale gibt? An wen wenden sie sich? An Menschen, die zu blöd sind sich den Originaltitel zu merken? Die zu naiv sind um zu glauben, es könne einen Film mit ähnlichem Titel und baugleicher Handlung geben? Das Schlimme ist, es scheint eine große Menge solcher Menschen zu geben. Sonst würde es nicht so viele dieser Filme geben.

Irgendwie haben es die Leute, die diese Filme ansehen oder ausleihen ja auch nicht anders verdient. Ganz anders beim nächsten Mal, wenn Kinder und wohlmeinende Großmütter ausgenommen werden sollen.

Mai 24, 2008. Schlagwörter: , , , , . Obskures Filmwissen, Videoschnipsel.

3 Kommentare

  1. creativesideburner1 replied:

    Ich war über die grausamen Computeranimationen besonders verwundert. Die packt man doch nicht in den Trailer, wenn die so kagge aussehen. Das wäre ja so, als hätte man aus dem einen James Bond Film die unsägliche Bond-Surft-Auf-Dem-Eis-Szene in den Trailer gepackt. Oder hat man das etwa? Ich glaube kaum. Ich finde den Ausschnitt grad nicht. Es nicht der, wo er mit dem Auto aufm Eis ist, sondern die Szene, bei der er auf so ner Eisscholle über Computermeer surft. Vielleicht der Film bei dem er sein Auto unsichtbar machen konnte. Das war ja auch schon Quatsch. Ach ja, ich weiche vom Thema ab.. Toller Beitrag. Hab mich schon gewundert, was z.B. Pirates of Treasure Island sein soll. Unmöglich – wieso geht das markenrechtlich?

  2. creative sideburns replied:

    […] letzten Mal ging es um “Asylum”, ein Studio, das versucht leichtgläubigen Menschen mit Titeln, die […]

  3. creativesideburner1 replied:

    Jetzt habe ich ja gelernt, dass richtige Mockbusterhersteller statt Trailer „Trailor“ schreiben.
    Am besten noch so: Trail0r

    Gr33tZ!

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback URI