Fanfiction

Jeder kann sein Geschreibsel im Internet veröffentlichen. Das erklärt die unzusammenhängenden Lustikussereien von uns kreativen Kotteletten und Millionen anderer Blogs.

Doch es gibt noch eine andere Form der Veröffentlichung im Internet: Fanfiction. Man denkt sich neue Geschichten für seine Lieblingscharaktere aus Film, Fernsehen oder Videospiel aus. Das kann, für angehende Autoren, eine nette Übung sein um bestimmte Situationen beschreiben zu können, ohne über die Charaktere nachdenken zu müssen. Aber die Frage, die sich stellt ist: muss das wirklich jemand lesen? Problem ist auch, dass sich ein Großteil des Materials zwischen Wichs-fantasie und „ich-beschreibe-bekannte-Situation-noch-einmal“ bewegt. Aber, da wir im Internet sind, wird sich immer jemand finden, dem das Geschriebene gefällt. Genau, wie bei uns.

Also, worauf ich hinaus will: manchmal findet sich in der Fanfiction ein Werk von solcher Besonderheit und… Ausdruckskraft, dass motivierte Machinima-Künstler nicht anders können als ein bewegendes Filmchen drumherum zu drehen.

Dies sind die Abenteuer von John Freeman, der Gordon Freemans Bruder ist.

PS: Und das war immer noch besser als alles was Dr. Uwe Boll aus dem Thema gemacht hätte.

August 17, 2008. Schlagwörter: , , , . Internetdingens, Videoschnipsel, Videospiele.

2 Kommentare

  1. creativesideburner1 replied:

    Grandios und skuril – musste es aber schauen. Besser als Boll allemal! Aber das ist ja auch ein Kinderspiel😉

  2. creativesideburner2 replied:

    Oh mein Gott, ich habe gerade den dritten Teil entdeckt! Schlägt die ersten beiden noch um Längen. Ich bau‘ den später oben ein, hier erst mal der Link:

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback URI