Hardcore

„Das möchte ich als Spiel haben“, werden einige von euch sagen. Dabei verhält es sich genau andersrum: der Actionstreifen ‚Hardcore‘ orientiert sich an Egoshootern und spielt knallhart durchgehend in der Egoperspektive. Hartgesottene Zocker werden beim folgenden Trailer sicher nicht bewegungskrank (motion sick), allen anderen empfehlen wir, einen Eimer und Erfrischungstücher bereitzuhalten:

Mit diesem Video des russischen Filmemachers Ilya Naishuller fing übrigens alles an. Kotztüten bereithalten für dieses Musikvideo voller „Bad Motherfucker“:

November 24, 2014. Schlagwörter: , , , . Medien.

4 Kommentare

  1. creativesideburner1 replied:

    Um noch ein wenig ‚KulTur‘ hinterherzuschmeißen: wie wäre es mit einem Monat durchgehender Virtual Reality?
    http://www.theverge.com/2014/11/18/7235895/seeing-i-artist-to-spend-a-month-in-virtual-reality

  2. creativesideburner2 replied:

    Ist „Kulur“ das Nationalgericht von Palau?
    Lustige Idee der Film aber ich glaube die 3 Minuten Trailer reichen und ich brauche keine 90 Minuten Film. Ich unterstütze dies nicht auf Indigogol!

    PS: die Begleiter-KI war viel zu gut. Der Kerl hätte dauernd getroffen werden müssen aber da es noch Tutorial ist kann er nicht sterben und es macht ihm nix aus (hätte trotzdem nicht unterstützt).

  3. creativesideburner1 replied:

    Kul tttttt ur… die – aste klemm manchmal🙂

  4. creativesideburner1 replied:

    Mehr: https://www.youtube.com/watch?v=zBdSvyNRSng

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback URI