Extrem Modernes Marketing: Chips-Werbung für Außerirdische!

Es ist natürlich nur ein Marketing-gag, aber die Idee ist super: Geld aus der Werbeindustrie für die Weltraumforschung. Zwergstern „47 Ursae Majoris“ wurde sechs Stunden lang mit einer Chipsreklame beschallt. In einer Schleife gab es folgenden Quatsch zu sehen, wenn man als Außerirdischer die Daten decodieren kann:

Den ganzen Artikel haben unsere Kollegen beim Spiegel(ei).

Hoffentlich entsteht aus dieser Botschaft kein interstellarer Krieg. Was passiert überhaupt, wenn wir jetzt das Weltall zuspammen?

Juni 19, 2008. Schlagwörter: , , , . Allet, Modernes Marketing.

2 Kommentare

  1. creativesideburner2 replied:

    Na toll, jetzt suchen sich die Ursa Majorianer einen großen Stein, den sie nach uns schmeißen. Dann müssen wir da hin und die haben riesige Käfer, die Flugabwehrgeschosse aus ihren Ärschen schiessen. Und wir verlieren, bis wir einen anderen Käfer fangen, der wie ein geblähter Shrimp aussieht. Und dann sagt der Typ in der SS-Uniform, dass der Shrimp-Käfer Angst hat. Und dann jubeln wir alle.
    Ich gehe schon mal Messerwerfen üben.

  2. creativesideburner1 replied:

    Aua – Starshiptroopers, wollt ihr ewig leben?
    Vernichten wir diese Biester, bevor sie unsere Chips wegessen!

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback URI